• Burger Master - Modell: Blutzer
    Burger Master - Modell: Blutzer 

Burger Brillen 3D - regional

Wir drucken Wünsche!

.

.

Die Brillen werden bei uns vor Ort produziert!

  • regional designt
  • regional produziert
  • neues 3D-Druckverfahren als erster Optiker in der Branche eingeführt
  • neues 3D-Druck-Material als erster Optiker in der Branche eingeführt
  • bio kompatibel

 

Welche Stoffe enthält der neue Kunststoff der Burger Queen 3D-Brillen nicht?

  • KEIN Latex
  • KEIN PVC
  • KEIN Bisphenol A
  • KEINE Schwermetalle

 

Was ist unser Beitrag gegen die Klima-Krise?

  • less CO2 - deutlich reduzierter CO2-Ausstoß bei der Produktion gegenüber klassischer Brillenproduktion
  • less waste - deutlich reduzierter Abfall bei der Produktion gegenüber klassicher Brillenproduktion
  • z.B. fester Kunststoff-Abfall wird geschreddert und für anderen Produktionsschritt ein 2. mal verwendet
  • z.B. verbrauchter Wasch-Alkohol wird destiliert und wieder verwendet ;-)

 

Müssen ökologische Brillen teuer sein?

  • NEIN ... da wir vor Ort zeigen, dass man mit Ökologie auch wirtschaften kann
  • NEIN ... da wir zwischen den einzelnen Produktionsschritten keine Teile kreuz und quer in Europa oder der Welt hin und her transportieren
  • NEIN ... da wir vor Ort ohne Zwischenlager produzieren
  • NEIN ... da wir Produktionsschritte zusammenlegen und mit weniger Schritten auskommen
  • NEIN ... da wir sogar von der Stadt Wien zum Start gefördert werden
  • NEIN ... da die Brillenfassungen der ersten Serie € 298 kosten werden

 

Was hat sich in den letzten 3 Jahren in Penzing im Kampf gegen die Klima-Krise getan?

  • 3 Jahre suchen nach dem idealen Kunststoff
  • 3 Jahre Suche nach einem 3D-Drucker für unsere lange Anforderungs-Liste
  • 3 Jahre testen und analysieren und testen und analysieren und ...
  • 3 Jahre unterschiedliche CAD-Programme testen
  • 3 Jahre Ökologie und Wirtschaft verbinden
  • 3 Jahre fragen und fragen und wieder fragen
  • 3 Jahre viele innovative Firmen und kreative, motivierte Menschen kennen lernen
  • 3 Jahre neben unserem spannenden Alltag am Ökologie-Projekt arbeiten
  • 3 Jahre vom Design, über die Normungen, dem 3D-Druck, dem Post-Processing bis zum letzten Schliff durch unsere Hände

Wir drucken Wünsche!

.

.

Jetzt gehts los!

Und jetzt?

Jetzt sind sie drann!