• Kurzsichtigkeit - Myopie - zu großes Auge
    Kurzsichtigkeit - Myopie - zu großes Auge 
  • Kurzsichtigkeit 2050 - mehr als 50% - bereits in 30 Jahren
    Kurzsichtigkeit 2050 - mehr als 50% - bereits in 30 Jahren 

Kurzsichtigkeit bei Kindern

 

Was ist eigentlich Kurzsichtigkeit?

Kurzsichtige Augen sind größer als normalsichtige Augen

 

Wann startet meist Kurzsichtigkeit?

Im Volksschul-Alter

 

Wieviele Mensen werden 2050 kurzsichtig sein?

50% weltweit

53% in Asien

53% in Amerika

54% auch in Europa

10% sogar stark kurzsichtig

 

Warum soll man die Kurzsichtigkeit bremsen?

Die Vergrößerung der Augen führt langfristig nicht nur zu dickeren Brillengläsern, sondern erhöht ab dem 60. Lebensjahr das Risiko einer Augenerkrankung. Auch nach dem 60. Geburtstag will man scharf und deutlich sehen. Jedoch wird bei den stärker Kurzsichtigen, trotz aktueller Brille, die Sehleistung signifikant schwächer. Lesen können, Autofahren dürfen, seinem Hobby fröhnen oder Sport betreiben wird dann nur mehr eingeschränkt möglich sein. Und das für die folgenden Jahrzehnte! Wir sehen die Folgen hoher Kurzsichtigkeit jeden Tag! Das muss dank Wissenschaft heute in Wien nicht mehr sein!

Und schon heute können Sie die Kurzsichtigkeit Ihrer Kinder oder Enkelkindern und das Risiko einer Augenerkrankung bei starker Kurzsichtigkeit deutlich reduzieren.

Sie als Eltern oder Großeltern haben es jetzt in der Hand!

Verzögern Sie die Kurzsichtigkeit bei Ihren Kindern und Enkelkindern!

Packen Sie es jetzt an!

 

Kann man Kurzsichtigkeit nicht einfach heilen?

Kurzsichtigkeit ist grundsätzlich nur ein zu großes Auge. Daher nicht krank. Nur wenn die Kurzsichtigkeit zunimmt und das Auge immer größer wird, entstehen mit der Zeit Augenkrankheiten. Nicht bei jedem! Aber das Risiko nimmt stark zu. Daher macht es Sinn, den Beginn der Kurzsichtigkeit zu verzögern oder das Kurzsichtigkeits-Wachstum zu bremsen. Um einfach Augenkrankheiten nicht entstehen zu lassen. Als schlicht und einfach die richtige Vorsorge!

 

Aber mann kann doch Kurzsichtigkeit lasern?

Ja und Nein! Mit dem Laser wird die Korrektur (die Brillenstärke) in die Hornhaut gelasert. Somit sehen sie für ein paar Jahre ohne Brille und ohne Kontaktlinse scharf. Danach werden Sie wieder die eine Brille oder Kontaktlinse benötigen. Das Auge selbst bleibt aber zu groß und ist somit auch nach dem Laser zu groß und daher gefährdet.

 

Warum sollte bei Kurzsichtigkeit keine zu schwache Brille verwendet werden?

Weil auch eine zu schwache Brille das zu starke Wachstum der Augen steigert!

 

Wann sollte ein Kurzsichtigkeits-Vorsorge-Sehtest gemacht werden?

Am besten noch bevor Kurzsichtigkeit auftritt! Also am besten mit dem 5-6. Lebensjahr! Oder zumindest 6 Monate nach der ersten Brille!

 

Welche Möglichkeiten gibt es, um die fortschreitende Kurzsichtigkeit zu bremsen?

Ihre Gene haben zwar auch einen Einfluss auf Ihre Kurzsichtigkeit. Das ist unveränderbar. Sie können aber folgendes tun:

  • die Augen richtig verwenden! Fragen Sie uns einfach!
  • Kontaktlinsen mit Kurzsichtigkeits-Bremse tragen
  • Brillengläser mit Kurzsichtigkeits-Bremse tragen
  • dosierte Medikamente
  • Botenstoffe zuführen
  • und vieles mehr...

 

Testen Sie jetzt das Risiko einer hohen Kurzsichtigkeit für Ihr Kind / Enkelkind!

Bestellen Sie jetzt die GRATIS Info-Broschüre "Kurzsichtigkeit bei Kindern!"

 

Jetzt Termin vereinbaren - Kurzsichtigkeits-Vorsorge-Sehtest