•  
  •  

Der Vergleich macht uns sicher!

Wenn Sie zum Optiker gehen, dann spricht dieser meist über schmale und breite Sehbereiche!

Als Optiker kann man zwar an 2 zentralen Positionen im Glas die Stärke kontrollieren, aber leider nicht die Qualität des Glases am Rand messen. Man muss sich auf den Glashersteller verlassen. Das ist uns nicht genug! Wir gehen einen Schritt weiter!

Um auch den Rand des Glases zu messen, wenden wir spezielle Messgeräte an. Der Vorteil liegt auf der Hand! Wir messen nicht nur die Stärke, sondern auch die Wirkungen und Nebenwirkungen. Diese sind für die Verträglichkeit der Brille, die "Sicherheit beim Treppensteigen", das "richtige Entfernung-Einschätzen beim Auto-Einparken" und sehr kurze Eingewöhnungszeiten verantwortlich.

 

Lassen Sie sich die Messung bei Ihrem nächsten Besuch vorführen. Eine tolle Sache!